Inspiration Wald

Im Wald und auf der Heide, da such ich meine Freude... ob bei Schnee oder Nebel, der Wald ist und bleibt eine wahre Quelle der Inspiration. Der Vorschlag kam heute von Sohn und es war bezaubernd schön, das Sonnenlicht durch die hohen Wipfel strahlen zu sehen, die Baumriesen geschmückt mit dicken weißen Bärten und überall … Inspiration Wald weiterlesen

Tag des Lichts

Heute am Tag des Lichts, ist die Sonne da, am Dreikönigstag. Sie scheint ja immer, manchmal versteckt hinter dichtem Nebel und Wolken, manchmal zaubert sie uns einen blauen Himmel. Es ist eine Frage der Sichtweise, des Wahrnehmens. Übertragen auf das Leben können selbst dunkle Zeiten voll Licht sein. In dem man die Impulse und Zeichen … Tag des Lichts weiterlesen

Vom Winterwunder

Auf einer längeren Wanderung im Flugplatzgebiet durften wir heute durch tiefen, knirschenden Schnee stapfen in teilweise unberührter Landschaft. Wir fanden versteckt einen geschmückten Kiefertannenbaum im Wäldchen. Der frisch gefallene Schnee bedeckte alle Äste und Zweige und schenkte uns diese verwunschenen Wege. Zwischendurch schneite es stark von allen Seiten, dann war es wieder total still. Das … Vom Winterwunder weiterlesen

Vereister See mit Biberspuren

Vor Sonnenaufgang liefen wir neulich eine Runde um einen kleinen versteckten See mit einigen Fischteichen und Ablegern. Der Morgen dämmerte. Knisterndes Eis und Schnee auf Wegen und See. Überall begegnen einen dort frische Schleifspuren zwischen den Gewässern, na wer könnte das gewesen sein? Richtig. Biber, an den sorgfältig in der Sanduhrtechnik abgeknabberten Baumstämmen erkennt man … Vereister See mit Biberspuren weiterlesen

Silber und Gold

Auf dem Weg heute früh meinte mein Sohn (8) "schau mal der Mond steht noch da und er verfolgt uns", ich habe ein wenig über seinen Einfluss auf die Natur und uns erzählt und er über seine Beobachtungen der Mondschatten. Ein wenig später ging ich mit Wunjo über die vereisten Wege und Felder und der … Silber und Gold weiterlesen

Im Nebelwald

Heute frühmorgens im Nebelwald. Es wirkt der Julmond Vollmond und zeigt sich in einem kalten Wintertag mit hängendem Nebelschwaden in den höheren Lagen. Die Bäume stehen still und wachsam im Wald und verzaubern durch mystische Lichtsilhouetten. Das Moos leuchtet besonders grün und die restlichen Laubblätter geben dem ganzen ein paar farbige Akzente. Es sind nur … Im Nebelwald weiterlesen

Akzente im Winter

Bei dem heutigen Wintermorgengang ging es darum das Große im Kleinen zu entdecken, die farbigen Akzente bzw. lebendigen Besonderheiten trotz des Schnees zu finden, die für die Natur insbesondere die Tiere von immenser Bedeutung sind. So waren bei den alten Obstbäumen viele Spuren von Wild zu sehen. Die verschneiten Hügel des Fichtelgebirges im Morgenlicht sind … Akzente im Winter weiterlesen

Segen der Stille

Es ist ein Geschenk morgens den Sonnenaufgang zu beobachten, wie er über die Nebelfelder streicht. Erwachende Welt, wachsames Wesen, für einen starken Geist. Es ist ein Segen der Stille für die Seele, die sich nach Frieden sehnt. Wie bei Jane Austen`s Heldinnen laufen Wunjo und ich am Liebsten über die feuchten Wiesen und stehen staunend … Segen der Stille weiterlesen

Ramona Freiherz

Heute hatten wir wirklich Glück mit dem Wetter, in einer Regenpause durfte ich Ramona Mauer von Freiherz in Bamberg fotografieren. Sie ist freie Trau(er)Rednerin, die wichtige Zeiten im Leben begleitet und mit Worten der Erinnerungen, Liebe und Besonderheiten schmückt und gemeinsam zurück oder nach vorne blickt. Die Stimmung von Regen, über Wolken, Nebel und sogar … Ramona Freiherz weiterlesen

Puls des Lebens

Biologie ist die Lehre des Lebens. Und wo lernt man das Leben am besten kennen? Draußen. Outdoor. Von Anfang an, mit dem ersten Atemzug inhalieren wir den Lauf der Dinge. Sehen die Sonne auf und unter gehen, begleiten den Mond beim zu- und abnehmen und lernen die Weisheit der Sterne in den vielen Galaxien. Jede … Puls des Lebens weiterlesen