Vom Licht berührt

Ein Fotoshooting ist mehr als Ablichten, so erlebte ich es gestern wieder im Botanischen Garten mit Manuela Leschkowitz von kokua-energie.de. Es ist auch ein Blick in die Seele, eine sanfte Reise durch viele Selbsterkenntnisse und eine geistige Berührung, die die eigene Authentizität hervorbringt. Die Natur als Begleiterin bei einem entspannten, kreativen Sein. Manuela ist eine … Vom Licht berührt weiterlesen

Ja zum Leben

Kann ein Wissenschaftler spirituell sein? Von Visionen sprechen? Wissen und glauben? Ich sage ja. Ja zu mir, zum Leben. Denn schon seit ich denken kann, weiß ich. Es braucht für mich keine Beweise. Es gab und gibt mehr als die Wissenschaft heutzutage zeigen kann und jeden Tag wird es aufs Neue bestätigt. Ich blicke gerne … Ja zum Leben weiterlesen

Zentriert

Manche Morgen bezaubern durch ein besonderes Licht. "Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, Der uns beschützt und der uns hilft zu leben."H. Hesse Nehmen wir die Worte von Hesse ernst und richten uns täglich neu aus, auf den Zauber der Veränderung, des Glaubens an die Wahrheit, die uns trägt - weiter vorwärts, in eine … Zentriert weiterlesen

Zurück zu den Wurzeln

Der Herbst ist da und mit ihm schwindendes Licht, fallendes Laub und Erinnerungen an andere Zeiten. In diesen Tagen der Ernte erinnerte ich mich häufig an die Erzählungen und das Leben mit meiner Großmutter. Damals war es sicher schwerer die Ernte einzubringen, es waren auch nicht solche Mengen, oder riesen Maschinen - es war ein … Zurück zu den Wurzeln weiterlesen

Himmelskuss

Wenn der Himmel die Erde berührt, so wäre es laut den Ältesten der Ureinwohner, als küsse der Vater die Mutter. Berührend, durchdringend, beschützend, geborgen, reinigend. Wenn wir achtsam im Umgang miteinander sind, jeder seinen Platz im Leben einnimmt, Gottes Plan erfüllt wird, ohne Neid und Missgunst, wir ganz im Fluss des Lebens fließen und der … Himmelskuss weiterlesen

Quelle der Kraft

Die Carolinenquelle Nähe Hohenberg an der Eger Eine Heilquelle mit viel Eisenanteil. Ein besonderer Ort, für den ich dankbar bin, dorthin geführt worden zu sein. Der Tag der Dankbarkeit war gestern am Herbstanfang, der Tag und Nachtgleiche, zugleich Vollmondzeit. Wenn es manchmal schwer ist, seien es die Umstände oder etwas das entschieden werden darf. Dann … Quelle der Kraft weiterlesen

Puls des Lebens

Biologie ist die Lehre des Lebens. Und wo lernt man das Leben am besten kennen? Draußen. Outdoor. Von Anfang an, mit dem ersten Atemzug inhalieren wir den Lauf der Dinge. Sehen die Sonne auf und unter gehen, begleiten den Mond beim zu- und abnehmen und lernen die Weisheit der Sterne in den vielen Galaxien. Jede … Puls des Lebens weiterlesen

Der Tag beginnt

Der Tag beginnt mit einem Schritt, einem Wort, einem Blick. Sich Raum nehmen, das Wunder des Lebens zu entdecken. Das draußen herein lassen, in die Schatten der Nacht. Dem Traum noch einmal nachwinken, bis er in der Unendlichkeit des unbewussten Seins entgleitet. Was bringt der Tag? Das heute? Das was er einem wert ist, wie … Der Tag beginnt weiterlesen

Geborgen

Ab und zu erlebt man Lichtmomente, die sind besonders besonders. So wie bei diesem Waldgang, das Grün satt vom Regen. Überall erkennt man in der Lichtbrechung die Farbspektren als Reflektion. In dieser Begeisterung für das Naturschauspiel kann man sich geborgen, emporgehoben fühlen. Korinther 3: "Licht soll in der Finsternis sein. Ein heller Schein soll aufgehen, … Geborgen weiterlesen

Wilde Natur

Als Verhaltensbiologin war ich früher oft in Zoos und Wildparks, habe dort u.a. Studierende nah an die Tiere herangeführt. Meine Sichtweise hat sich diesbezüglich etwas verändert - ich sehe die Notwendigkeit der Aufklärung durch die Parks, doch sehe ich noch dringlicher die Umkehr zu sinnvollen finanzierten Projekten für mehr natürlichen Lebensraum, wilde Wälder, genug Versteckmöglichkeiten, … Wilde Natur weiterlesen