Unsere Vögel

Sie sind wieder da und erfüllen die Luft mit ihrem Klang und wilden Flugkünsten. Jeden Tag sitzen sie in den großen alten Obstbäumen und trällern nach einer Liebsten. Das ist Frühjahr. Ist er nicht schön - der Star? Sein Gefieder glänzt jetzt blau und grün, violett und schwarz. Überall Vogelkonzerte, der Klang des Universums durchdringt … Unsere Vögel weiterlesen

Osterlicht im Wald

Affirmation: "Ich folge den Spuren meiner Impulse und finde Freude und Licht." Mit dem Morgenlicht, Vogelgezwitscher und Waldesduft habe ich den Ostersonntag begonnen. Ein Hallelujah für alle Sinne. Gesegnete Ostergrüße aus dem Fichtelgebirge! Berührt durch das heilsame Grün des Waldes im zarten Morgenlicht. Eine sogenannte Wolfsgrube im Wolfsgarten http://www.feenographie.de Fotografie ~ Kunst ~Naturcoach

Blütendruck

Jetzt beginnt wieder die schöne Zeit um draußen zu malen, mit und in der Natur kreativ sein. Auf neudeutsch: pleinair, Freiluft. Mit all den vielen inspirierenden, erwachenden Pflanzen, dem sprießenden Grün, der wärmenden Sonne und Luft. Dabei geht es nicht um Perfektion, eher das Gegenteil, intuitives Verschmelzen und sinnenreiches Erspüren. Es gilt auch hier: man … Blütendruck weiterlesen

Naturkompass

Ich lebe seit vielen Jahren nach dem Stand der Sonne und dem Wissen des Universums. Trage keine Uhr, und habe keinen Wecker, der Körper gewöhnt sich an einen Rhythmus, der aus dem Inneren kommt, sich vielleicht auch an den Sternen und dem Erdmagnetfeld orientiert. Man kann es in der Natur beobachten, dort folgt alles diesen … Naturkompass weiterlesen

Am Eisbach

An Neumond draußen. Wir spuren durch den harschen Schnee zu einem nahegelegenen Bach, der durch die andauernde Kälte schöne Eisgebilde zeigt. Wunjo spürt die Kälte des Baches nicht, er liebt es dort. Auch mein Sohn kann sich gut beschäftigen: alte Äste entfernen, wir entdecken Kristalle, erfahren wie Schnee vereist, wenn man es in den Bach … Am Eisbach weiterlesen

Tiere am Futterhaus

Einen wunderschönen Sonntag 💛 ganz im Sinne des Eichhörnchens: in Balance bleiben, sich auf alle Zeiten innerlich vorbereiten und in verschiedenen Ebenen flink und frei sein.   Gestern durfte ich zum ersten Mal einen Schwarm Bergfinken im Garten beobachten, die normalerweise den Winter eher im Nordosten verbringen. Jeder baut sich sein Nest etwas gemütlicher, so … Tiere am Futterhaus weiterlesen

Spürnase

Jedes Lebewesen ist spezifisch auf seine Lebenswelt angepasst, so ist es beim Hund seine Spürnase. Er kann viele tausendfach besser riechen als wir und das erstaunt mich vor allem im Winter. Unter einen dicken Schneedecke nimmt er den Hauch von Mäusespuren wahr oder um triumphierend etwas heraus zu ziehen, das  irgendwann einmal lebte. Auf unseren … Spürnase weiterlesen

Schnee

Schnee ist Transformation, das Wesen der Welt scheint sich zu verändern, und wir mit ihm. Unser Geist wird wacher und in eine bestimmte Richtung gelenkt. Die weiße Landschaft wie eine leere Leinwand, die neu belebt werden möchte, voll Reinheit und Klarheit. Schnee ermahnt uns hinzusehen, denn die Welt ist nicht immer wie sie scheint. (Inspiriert … Schnee weiterlesen

Winter hält Einzug

Schon einen Tag nachdem ich über die Reste des Herbstes schrieb, hält der Winter Einzug in Form von Kristallen an Ästen und Zweigen, Grashalmen ab einigen Zentimetern über den noch zu warmen Boden. In unserem Tal blieb alles grün, doch auf dem Hochplateau (nur einige Meter Unterschied) war alles weiß angereift. Dazu dieses schummrige Licht … Winter hält Einzug weiterlesen

Farbe bewahren

Noch ein paar herbstliche Impressionen von neulich, bevor der Winter da ist noch etwas Farbe. Die Bäume sind mitlerweile ganz gut vorbereitet auf die Kälte, das zeigt uns, dass es bald Schnee gibt. Viel Wissen rund um den Laubabwurf: Waldwissen. http://www.christinegeier.com Fichtelgebirge, Königsheide, Canon 5 D Mark III.