Achtsam on-line

Bei mir ist es in letzter Zeit online etwas ruhiger geworden, da ich mich intensiv um das offline Leben gekümmert habe.

Dabei ist mir wieder besonders aufgefallen, wie sehr das digitale Leben in die eigene Realität eingreift, dort finden so viele bewusste und unbewusste Manipulationen statt. Allein über die viele Werbung, das Vergleichen, die vorgespielte heile Welt.

Vor allem junge Menschen sind dem fast schutzlos augeliefert, erfahren es als eine Lebenswelt, die der unsrigen Kindheit nicht ähnelt. Damals liefen noch die Tiere frei in den Dörfern herum, viele hatten einen Garten oder man lernte in den kleinen Geschäften den Alltag ganz lebensecht.

So schnell überflutet nun die Welle der Medien unsere Gemüter, belegt den Geist mit ständigen Reizen und lässt der Seele keine Zeit nach zu kommen. Im Körper finden dadurch Reaktionen statt, sei es durch die elektromagnetische Strahlung – eine Dauerreparatur – oder durch die vielen Informationen hormonelle Ausschüttung oder Körperbeschwerden durch Fehlhaltungen von oben bis unten.

DAS kann nur jeder Einzelne bewusst auffangen, achtsam on-line für groß und klein. Vorbild sein für die Nachwelt. Auf meinem Insta Account (christinegeierart) war es etwas ruhiger, da ich nicht so viel gepostet hatte. Doch gestern 10 Follower auf einmal. Die Profile ähnelten sich alle extrem. Junge bildschöne Mütter, mit kleinen Kindern, die irgendwo im Süden in Pools liegen, auf Kamelen ritten oder bunte blaugoldene leichte Kleidung trugen. Nach einer kurzen Überlegung war mir klar, es soll mir ein Gefühl einpflanzen, es manipuliert. Als Mutter Frei-sein leben.

Am besten das Kind in Ganztagesschulen stecken um genau DAS erleben zu können. Just kommt ständig überall in den Medien der Plan, genau das umzusetzen.

Dabei geht es eben darum, ein Leben hier und jetzt zu leben, miteinander den Tag zu erfahren, zu lernen, die ungekünselte Seite der Natur zu erleben. Stille und Bewusstheit, Zeit und Raum kennen zu lernen, ohne Werbung und ohne Vergleichen. Eine Welt zu erschaffen, in der man selbst bestimmt ist ohne etwas zu müssen, keine vielen Workshops, keine Fremdbetreuungen, kein Urlaub kann diese Freiheit schaffen – denn sie kommt aus dem befreiten Innen. Kreativ sein ist dabei ein Schlüssel und auch die eigene Art der Kreativität ist in einem zu finden. Nirgends sonst.

Aquarell: Hase, 23 x 31 cm, draußen gemalt, aus einer Serie mit anderen Krafttieren. Bildbotschaft: Erinnerungen bewahren und schöne Momente vervielfältigen. Fokus auf die Lebensziele.

www.christinegeier.com/art/aquarell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s