Freude weiter geben

Immer wenn ich etwas ganz besonderes für Wunjo habe, bin ich so in der Freude, dass ich ihn gleich anstecke und wir miteinander in einer Wolke aus Dankbarkeit und Liebe sind. Er kann sehr freudvoll und stürmisch sein, aber auch sehr in sich versunken und konzentriert auf seine Umwelt oder das was gerade ist. Beim fotografieren ist es oft eine Herausforderung, wenn ich ihn fotografiere, dann blickt er meist in die entgegengesetzte Richtung. Ich bin kein Fan von künstlich Leckerli geben und Kunststückchen machen, wir lernen „mit der leeren Hand“ (durch Touch) und eben Freude und Liebe. Tierkommunikation geht über das sichtbare hinaus, hinein in eine innere Welt, in etwas verwobenes aus vielen verschiedenen Facetten.

Wunjo braucht aufgrund seines dicken Pelz natürlich eigentlich kein Halstuch, doch aufgrund meiner Freude es ihm zu schenken, trägt er es mit Stolz und Würde. Trotz dem bin ich weiterhin auf aus- und aufräumen, minimalisieren, was ist wirklich nötig, selbst gemachtes oder regionales wird bevorzugt. Wie kann man die Welt entlasten, beim einkaufen, verbrauchen, nutzen. Bewusstes miteinander, mit Tieren, ob es Haus- oder Nutztiere sind. Der Welt-Erd-Tag ist jeden Tag, es ist eine Art und Weise wie wir hier auf der Welt wandeln, wie wir verstehen jetzt und im Nachhinein Spuren zu setzen, zu hinterlassen, freudvoll sich einbringen und dazu gehört für mich auch immer das Weitergeben: mein Jahreskurs an Wissen, Vision und Kreativität –> hier.

www.christinegeier.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s