Blütendruck

Jetzt beginnt wieder die schöne Zeit um draußen zu malen, mit und in der Natur kreativ sein. Auf neudeutsch: pleinair, Freiluft. Mit all den vielen inspirierenden, erwachenden Pflanzen, dem sprießenden Grün, der wärmenden Sonne und Luft. Dabei geht es nicht um Perfektion, eher das Gegenteil, intuitives Verschmelzen und sinnenreiches Erspüren.

Es gilt auch hier: man nehme bitte pro 20 Pflanzen, eine Pflanze, wie auch beim Kräutersammeln, damit die Population erhalten bleibt.

Beim Gänseblümchen sollte man die gelben Röhrenblüten vorsichtig entfernen, entweder mit der Schere oder abknabbern, damit sie flach auf das Papier gedrückt werden können.

http://www.christinegeier.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s