Geduld und Nähe

Das was bleibt ist die Treue eines Tieres und die Geduld mit sich und der Welt. Draußen wird es jeden Tag etwas heller, es fällt etwas Schnee und überzuckert die Felder.

Wunder finden sich überall, Flechten so alt wie das Sein, Moose und Rinde.

Das Herz am rechten Fleck und offen bleiben für die Wahrheit hinter dem Schein.

Nah, näher am nächsten. Der Blick in die Seele.

http://www.christinegeier.com

Meine Inspirationen finde ich sowohl in der Natur als auch Fantasie, daher entstanden heute diese Winterwunderblumen, 24 .32 cm, Aquarell auf Hahnemühlepapier, verfügbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s