Im Wandel

Es ist etwas im Gang, ihr merkt es bestimmt. Wie an einem seidenen Faden zieht sich nun die Ent-wicklung verschiedener Dinge jeden Tag mehr ins Licht. Diese besondere Zeit gab es so noch nie auf der Welt. Einerseits ist alles miteinander über Medien verbunden und doch ist jeder für sich. Es gilt achtsam zu sein, bei dem was dort weiter getragen wird.

Vielleicht ist Dir im Leben auch oft schon etwas begegnet, das Dich vom Weg abbringen wollte. Nun sind wir in einer Zeit angekommen, wo es aufs Ganze geht. Wo jeder wirklich bei sich ankommen darf und sollte. In der eigenen Wahrheit, im inneren Frieden und Glauben. Den Weg einzuschlagen, der so lange schon hinter einer verschlossenen Tür gewartet hat, begangen zu werden. Ent-scheidungen treffen.

Es ist ruhig draußen. Ein wunderbarer blauer Himmel.

Doch. Es wird die nächste Zeit noch einiges geschehen, was Euch verwundern, vielleicht auch verängstigen wird, in D und weltweit.
Bleibt ruhig.
Auch wenn das Internet eine zeitlang nicht geht oder eventuell der Strom.
Bleibt ruhig.
Macht das, was ihr in Euren jeweiligen höchst eigenen Programmen (Yoga, etc.) gelernt habt, atmen, sein, Rituale und weiter im höheren Bewusstsein schwingen. Das ist unglaublich wichtig für die jetzige Zeit!

Es fühlt sich für Dich als Einzelnen vielleicht jetzt schon völlig ganz anders an, lass es wirken, fließen, hinterfrage nicht. Folge den Intuitionen. Nutze die Natur, das stärkere Licht und die erwachende Kreativität, um aktiv zu sein und bleiben.

Was unsere Ahnen uns voraus hatten: sie konnten gut ruhig bleiben. Beten. Warten, geduldig sein und mit den Umständen umgehen.
Das nehmt auch zurück aus dem Wissen in Euren Genen.
Vor allem lasst Euch nicht manipulieren und vertraut der eigenen Wahrheit.

Ich wiederhole es nochmal, weil es so wichtig ist, vertraue der inneren Stimme, bleib ruhig und versuche in eine hohe Schwingung zu kommen durch Atmen oder Meditation. Vielleicht habt ihr Haustiere oder Eure Kinder, die erden und lieben auf eine ganz naive wunderbare Art und Weise – das Ziel dieser Zeit ist diese Liebe weltweit.

Jeder hat seine Be-rufung zu dieser Zeit ganz intensiv, einzeln und gemeinsam. Einen Auftrag, vielleicht auch, andere aufzuklären, zu beruhigen oder anzuleiten hinzuspüren in eine andere Wahrnehmung, in eine ganzheitliche Erkenntnis, Wachsamkeit und Selbstakzeptanz.

www.feenographie.de

2 Gedanken zu “Im Wandel

  1. Rhiannon schreibt:

    Es gibt viele, die lange Zeit vor sich selber flohen – jetzt können sie das nicht mehr. Es gibt kaum noch Ablenkungen – und das ist auch mal ganz gut so.
    Du schreibst, unsere Ahnen nutzten die Zeit für Innehalten und vieles mehr, das können wir heute wirklich gut gebrauchen. Es ist an der Zeit sich zu besinnen. Wenn nicht jetzt, wann dann?

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Rhiannon Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s