Bei Dir

Die Zeitqualität gibt uns die Möglichkeit der Selbstbestimmung, der Entfaltung in verschiedene Richtungen. Insbesondere die totale Akzeptanz, das Annehmen des eigenen Wesens ist entscheidend, wie wir im Außen stehen. Wie fest wir in uns verwurzelt sind und ernst genommen werden. Danke liebe Staunend, für den folgenden Textausschnitt aus: Weil du dein Leben entscheidest von Ulrich Schaffer

„Wenn Du bei Dir bist und Dich wohl fühlst, verträgst Du die Eigenarten anderer, ihre so ganz andere Sicht der Dinge. Dann hältst Du die Herausforderung aus. Aber dann gibt es Tage an denen Du Angst vor Dir selber hast, von Deinen übermächtigen Gefühlen, Deinen seltsamen Gedanken, Angst vor der Zukunft und der Macht der Vergangenheit. Dann wirst Du unsicher und Du weißt nicht recht, was Du glaubst. Dann leidest Du unter der Entscheidung anderer und willst Dich zurücknehmen.

Bleib bei Dir, bleib bei Deiner Schönheit und Herbheit, bei Deiner Freizeit und Deinen Grenzen. Nimm Dich nicht von uns. Wir brauchen Dich, so wie Du bist. Sei einfach DU. Wenn du nicht bei dir bist und dich nicht für dich entscheidest, werden andere von dir nicht lernen können, wie du zu lieben bist. Sie werden sich nach dir richten und dich vernachlässigen, wenn du dich selbst vernachlässigst. Sie werden dich verachten, so wie du dich verachtest. Sie werden annehmen, dass ihre Meinung auch deine sei, weil du deine nicht sagst.

Sie werden dich wenig fragen, dir aber viel sagen. Sie werden von dir erwarten, dass du mitmachst, mitlachst, mit wählst und nicht fragst, herausforderst und verneinst. Sie werden mit dir so umgehen, wie du selbst mit dir umgehst. Aber wenn du dich wertschätzt, wenn du dein Innenleben ernst nimmst, wenn du auf dich hörst und nicht alles mit dir machen lässt, dann werden andere lernen, dich zu achten, zu ehren und zu lieben. Es beginnt bei dir.“

Es beginnt bei einem Selbst und doch ist alles eingebunden in das Naturgewebe, alles fließt ineinander, bedingt sich gegenseitig, ist verbunden – innen wir außen. Bewahrt durch das göttliche Sein der Ewigkeiten.

„Gewebe“, Aquarell auf lanaquarellpapier, 24 x 32 cm

http://www.christinegeier.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s